Bernhard Ziegler

Heidenreichstein

Security Gesicht aufgeschlitzt: U-Haft für Afghanen

Der 23-Jährige hatte am Sonntag zunächst Frauen belästigt und dann die Türsteher attackiert.

In Krems ist am Dienstag die U-Haft über jenen 23-jährigen Afghanen verhängt worden, der am Sonntag vor einer Diskothek in Heidenreichstein (Bezirk Gmünd) einen Security-Mitarbeiter attackiert und mit einer Flasche im Gesicht verletzt haben soll. Die Entscheidung sei rechtskräftig, es habe keine Beschwerde gegeben, teilte Ferdinand Schuster, Sprecher des Landesgerichts, auf Anfrage mit.

Der Beschuldigte war zuvor unter Beiziehung eines Dolmetschers einvernommen worden. Die Staatsanwaltschaft Krems hatte noch am Sonntag die Verhängung der U-Haft beantragt.

Der Afghane soll andere Gäste - "österreichische Frauen", wie das 31 Jahre alte Opfer auf Facebook postete - in der Disco belästigt haben. Nachdem er aus dem Lokal gewiesen worden war, verletzte er den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Dieser wurde im Landesklinikum Waidhofen a.d. Thaya ambulant behandelt und meldete sich nach dem Vorfall in dem sozialen Netzwerk zu Wort.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten