Sohn attackierte Vater in Gmünd mit Messer

Niederösterreich

Sohn attackierte Vater in Gmünd mit Messer

Der 23-Jährige flüchtete mit dem Auto, konnte aber gefasst werden.

Bei einer Auseinandersetzung im Bezirk Gmünd soll ein 23-Jähriger seinen Vater in der Nacht auf Sonntag mit einem Messer an der Hand verletzt haben. Der junge Mann flüchtete danach mit einem Pkw. Er wurde am Sonntag gegen 5.00 Uhr festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Krems eingeliefert, sagte Polizeisprecher Heinz Holub am Montag auf Anfrage.

   Der 50-jährige Vater erlitt zwei leichte Schnittwunden am linken Zeigefinger. Weitere Erhebungen seien im Laufen, teilte der Sprecher mit. Bei der Suche nach dem Verdächtigen stand ein Polizeihubschrauber im Einsatz, wie auch die "NÖN" online berichteten.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten