Waffen- und Munitionslager ausgehoben

Mistelbach

Waffen- und Munitionslager ausgehoben

Gegen den 70-jährigen Besitzer besteht bereits seit 1999 ein Waffenverbot.

Beamte des Landesamts Verfassungsschutz (LV) NÖ haben im Weinviertel ein Waffen- und Munitionslager ausgehoben. Der Besitzer (70) wurde angezeigt. Gegen den im Bezirk Mistelbach wohnhaften Mann besteht bereits seit 1999 ein Waffenverbot.

Diashow: Waffen- und Munitionslager ausgehoben

Waffen- und Munitionslager ausgehoben

×


    Das LV NÖ hatte in dem Fall seit Herbst 2014 ermittelt. Es ging um den Verdacht des illegalen Ankaufs und Besitzes von Waffen durch den 70-Jährigen. Vergangenen Donnerstag fand auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung statt.

    Dabei wurden laut Roland Scherscher, Leiter des LV NÖ, mit einer Faltflinte, einem Gewehr mit schallgedämpftem Lauf und einem Schalldämpfer u.a. drei verbotene Waffen bzw. -teile sichergestellt. Weiters wurden 17 Revolver und Pistolen sowie 22 Gewehre und Flinten beschlagnahmt. Neben 6.810 Stück Munition fanden sich außerdem 540 Stück verbotener Patronen für Faustfeuerwaffen. Der 70-Jährige wurde der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft Korneuburg angezeigt.
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten