baum

Bezirk Korneuburg

Niederösterreicher von Baum erschlagen

Der Mann hatte beim Fällen offenbar die Falllinie falsch berechnet.

Am Dienstag wurde ein 68-Jähriger in Oberrußbach (Bezirk Korneuburg) von einem umstürzenden Baum getötet. Wie der "ORF" berichtet, fällte der Mann eine 18 Meter hohe Esche. Offenbar hatte er die Falllinie falsch berechnet, denn der umstürzende Baum traf den den Mann direkt am Kopf. Er wurde sofort ohnmächtig.

Der Neffe (54) musste den Unfall mitansehen. Er rief die Rettung, diese konnte aber nichts mehr für das Unfallopfer tun: Der 68-Jährige erlag seinen schweren Kopfverletzungen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten