14-Jährige klauen Messer in Waffenhandlung

Bad Ischl

14-Jährige klauen Messer in Waffenhandlung

"Messerfreaks" stahlen auch in 6 weiteren Geschäften: Beute-Wert 800 Euro.

Zwei 14-jährige Schüler haben in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) die Vitrine einer Waffenhandlung aufgebrochen und daraus unter anderem Messer und Lampen entwendet. Zudem gehen Ladendiebstähle in sechs weiteren Geschäften auf das Konto des Duos. Auch dort hatten sie es auf ähnliche Gegenstände abgesehen. Der Gesamtschaden stand vorerst nicht fest, den Wert der Beute bezifferte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich mit etwa 800 Euro.

Die zwei Jugendlichen wurden am Mittwoch bei einem Ladendiebstahl auf frischer Tat erwischt. Bei den Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass sie am selben sowie am vorangegangenen Tag insgesamt sechs Geschäfte sowie die Waffenhandlung heimgesucht hatten.

Meist ließen sie Messer, Taschenlampen und sonstige Outdoor-Ausrüstung mitgehen. Laut Polizei seien die beiden "Messerfreaks" und hätten deshalb die Taten begangen. Sie sollen sich äußerst geschickt angestellt und nicht den Eindruck gemacht haben, Anfänger zu sein. Die Vitrine des Waffengeschäftes wurde am helllichten Tag unbemerkt geknackt. Die Schüler sind teilweise geständig. Sie werden bei Gericht angezeigt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten