Großbrand Steyr

Ursache noch unbekannt

Großbrand am Gelände des BMW-Werks in Steyr

Teilen

In Steyr ist Samstagabend gegen 17.00 Uhr ein Großbrand mit einer starken Rauchentwicklung am Gelände des BMW-Werks in Steyr ausgebrochen.  

Alle Feuerwehren der Stadt Steyr sowie die Berufsfeuerwehr Linz waren im Einsatz. "Bitumen und Teer waren in Brand geraten. Deshalb gab es auch so eine intensive Rauchentwicklung", erklärt Gerhard Praxmarer, Einsatzleiter und Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, gegenüber den "OÖN".

Das flüssige Bitumen fraß sich demnach durch die Decke und tropfte dann in das darunter liegende Geschoß. Die Löscharbeiten der Einsatzkräfte dauerten rund eineinhalb Stunden. Die Berufsfeuerhwehr kam jedoch nicht mehr zum Einsatz. Sie wurde ursprünglich angefordert, da sie über ein spezielles Gerät verfügt, welches es ermöglicht, in die Dachhaut einzudringen und gleichzeitig Löschmaßnahmen zu setzen. 

Feuerwehrleute kämpften mit extremer Hitze 

Die Feuerwehrleute kämpften während des Einsatzes mit den Temperaturen. Laut Praxmarer gab es den ein oder anderen Schwächeanfall. In den Produktionshallen waren glücklicherweise noch keine Maschinen, ansonsten wäre der Sachschaden deutlich höher. Warum genau das Bitumen und der Teer Feuer fingen, ist derzeit noch unbekannt. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo