Familie gerettet

Holzhaus in OÖ abgebrannt

Teilen

Unter großem Einsatz konnten die Nachbargebäude geschützt werden.

Ein altes Holzhaus ist in der Nacht auf Donnerstag in Enzenkirchen (Bezirk Schärding) in Oberösterreich ein Raub der Flammen geworden. Die Bewohner, ein Ehepaar mit zwei Kindern, konnten sich gerade noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das teilte die Feuerwehr, die mit 115 Leuten im Großeinsatz stand, mit. Die Ursache sowie die Schadenshöhe war vorerst Gegenstand von Ermittlungen.

Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, stand das Holzgebäude bereits in Vollbrand. Die Flammen drohten auf Wohnhäuser und einen Stall in der unmittelbaren Nachbarschaft überzugreifen. Nach zwei Stunden war der Brand schließlich soweit unter Kontrolle, dass für die anderen Objekte Entwarnung gegeben werden konnte. Weil in den Überresten des Holzhauses aber immer wieder Glutnester aufflackerten, blieb die Feuerwehr noch länger vor Ort, um immer wieder nachzulöschen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.