Mann beim Baden im FKK-Strandbad ertrunken

Todes-Drama in Oberösterreich

Mann beim Baden im FKK-Strandbad ertrunken

Groß angelegte Suchaktion lief seit Donnerstag.

Linz. Ein 77-Jähriger, der seit Donnerstagnachmittag am Pleschinger See in Linz abgängig war, ist am Freitag tot im See gefunden worden. Das teilte die Wasserrettung der APA mit. Der Mann dürfte beim Schwimmen ertrunken sein.

Die Tochter des demenzkranken Pensionisten hatte Alarm geschlagen, weil er nicht nach Hause gekommen war, am Seeufer wurden dann sein Fahrrad und seine Kleidung gefunden. Daraufhin starteten Wasserrettung und Feuerwehr noch am Donnerstag eine groß angelegte Suchaktion. Die Einsatzkräfte fanden ihn rund 15 Meter vom Ufer entfernt beim FKK-Bereich.

Nach einer Unterbrechung in der Nacht wurde am Freitag früh die Suche wieder aufgenommen, an der laut Ortsstellenleiter Martin Haunschmidt 70 bis 80 Helfer inklusive Taucher beteiligt waren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten