Oberösterreich

Stich ins Herz: Freundin getötet

Der 31-jährige Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das Motiv ist für die Ermittler noch völlig unklar: Ein 31-Jähriger hat in OÖ seine Freundin (32) erstochen. Er wird in die Psychiatrie eingewiesen.

Mordalarm am Montagvormittag in Kematen an der Krems in der Nähe von Linz: Eine Frau hörte Schreie in ihrer Nachbarwohnung, alarmierte die Polizei. In dem neu errichteten Mehrparteienhaus fanden die Beamten einen verstörten Mann vor -und eine weibliche Leiche.

Ein Stich
Zunächst hieß es, ein Beziehungsstreit sei eskaliert. Nach ersten Informationen war sich das kinderlose Paar, das seit mehreren Jahren zusammengelebt hatte, in die Haare geraten. Im Streit soll Manfred S. zu einem 30 Zentimeter langen Küchenmesser gegriffen haben. Mit einem einzigen Messerstich -laut Kriminalpolizei mitten ins Herz - tötete der 31-Jährige seine Lebensgefährtin. Ingrid Huemer-Stern (32) soll sofort tot gewesen sein.

Kein Motiv
Der mutmaßliche Täter ließ sich von der Polizei widerstandslos festnehmen. Beim Verhör habe sich immer mehr herausgestellt, dass Manfred S., der in einem Supermarkt arbeitete, psychisch beeinträchtigt sei. "Er war deswegen in Behandlung", sagt ein Ermittler. Einen Streit bestritt der Mann, der ein Geständnis ablegte. Warum er seine Freundin - sie war bei einem Werkzeughersteller beschäftigt - getötet hat, blieb vorerst unklar. Der Mann wurde in die Landesnervenklinik Linz eingeliefert.

(ort)

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten