Glatteis und Matsch sorgten für Seriencrash

Mehrere Verletzte

Unfallserie nach Glatteis in OÖ

Die Feuerwehren im Lande mussten vermehrt ausrücken.

Glatteis auf den Straßen hat am Freitag in Oberösterreich für mehrere Unfälle gesorgt: Ein 29-jähriger Mann aus dem Bezirk Wels-Land ist um 3.15 Uhr mit seinem Pkw auf der Eferdingerstraße im selben Bezirk in einer Linkskurve von der rutschigen Fahrbahn abgekommen. Der Wagen stieß gegen Sträucher und kam mit dem Heck in einem Bach zu stehen. Der Mann blieb bewusstlos in seinem Auto liegen, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Fahrzeugbergungen
Der Unfalllenker wurde von einem Mitarbeiter der Straßenmeisterei Eferding gefunden, der Erste Hilfe leistete. Der Verletzte wurde ins Klinikum Wels gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Feuerwehren im Land rückten zu einigen Fahrzeugbergungen aus, in Unterweißenbach (Bezirk Freistadt) kam eine Frau vermutlich wegen Glatteis mit ihrem Pkw von der Straße ab und landete im Graben. Die Fahrerin erlitt Abschürfungen.

Im Bezirk Braunau kam ein 24-jähriger Lenker gegen 5.30 Uhr auf der Gurtener Landstraße mit seinem Pkw ins Schleudern, stieß am linken Fahrbahnrand gegen einen betonierten Wasserdurchlauf und überschlug sich. Das Auto kam am Dach zu liegen - ebenfalls Totalschaden. Der Lenker und drei Mitfahrer wurden verletzt. Ob Glatteis oder die Alkoholisierung des Lenkers zu dem Unfall geführt haben, war vorerst unklar.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten