Polizei stoppt Autodieb mit Schreckschüssen

Salzburg

Polizei stoppt Autodieb mit Schreckschüssen

Autobesitzerin beobachtete Tat und schlug Alarm.

Die Polizei hat in der Stadt Salzburg am Freitag einen Autodieb unmittelbar nach der Tat verfolgt und dabei auch zwei Schreckschüsse abgegeben. Der Mann ließ sich daraufhin ohne Widerstand festnehmen. Auf ihn aufmerksam geworden war die Polizei durch die Besitzerin des Fahrzeuges, die den Diebstahl beobachtet hatte und Alarm schlug, schilderte Polizei-Sprecher Anton Schentz.

Der Vorfall ereignete sich um etwa 13.00 Uhr. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem in Niederösterreich angemeldeten BMW 525 ein. Im Stadtteil Nonntal bemerkte eine Streife den Wagen und nahm sofort mit Blaulicht und Folgetonhorn die Verfolgung auf. Der Täter flüchtete zum Volksgarten, fuhr dort aus nicht erklärbarem Grund in die Sackgasse zur Eisarena und konnte nicht mehr weiter. Er lief daher zu Fuß davon. Bei der Verfolgung gab einer der Beamten zwei Schreckschüsse ab, daraufhin ließ sich der Mann festnehmen. Es dürfte sich um einen Bosnier handeln, nähere Angaben lagen noch nicht vor.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten