Skifahren auf oesterreichs bergen

Zell am See

Skiläuferin fuhr in Schülergruppe und flüchtet

Bei dem Unfall haben sich vier Kinder verletzt.

Eine unbekannte Skiläuferin ist am Sonntagnachmittag in Bramberg im Salzburger Pinzgau in eine Schülergruppe gefahren. Vier Kinder im Alter von zwölf und 13 Jahren wurden dabei verletzt. Die Frau blieb zwar zunächst stehen, fuhr aber dann unerkannt weiter. Sie konnte bisher nicht ausgeforscht werden, so die Polizei im Pressebericht.

Die Unbekannte war gegen 14.30 Uhr auf der Piste der Smaragdbahn in die Gruppe geschlittert. Sie blieb nach dem Unfall stehen und wollte den Schülern beim Aufstehen helfen. Als die Lehrerin dann aber zu ihr sagte, dass sie nicht an den Kindern herumzerren soll, fuhr die Frau ohne Bekanntgabe ihrer Daten weiter.

Die Pistenrettung brachte die vier Verletzten mit dem Skidoo zur Mittelstation, von wo sie mit der Bahn ins Tal transportiert wurden. Anschließend lieferte sie das Rote Kreuz ins Krankenhaus Mittersill ein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten