50 Gaffer filmen Schwerverletzten

Schwerer Unfall in Graz

50 Gaffer filmen Schwerverletzten

Einsatzleiter: "Normal gewordene Voyeurismus ist schockierend!"

Nachdem ein Pkw-Lenker in der Kapellenstraße - gestern kurz vor 23.00 Uhr - mit weit überhöhter Geschwindigkeit einen Linienbus überholte, geriet sein Fahrzeug außer Kontrolle, streifte einen Alleebaum, mähte einen Strommasten nieder und prallte frontal in einen weiteren Baum.
 
Der Pkw wurde auf die Straße zurückgeschleudert, durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei mitfahrende Personen unbestimmten Grades verletzt, der Pkw-Lenker war lebensgefährlich verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt.
 
Die Grazer Berufsfeuerwehr stellte mit hydraulischem Rettungsgerät eine großflächige Zugangsöffnung her, sodass der Lenker in Zusammenarbeit mit Notarzt und Rotem Kreuz aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte. Anschließend wurden ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.
 
Einsatzleiter Oberbrandrat Ing. Dieter Pilat: „Der heutzutage leider bereits normal gewordene Voyeurismus ist schockierend! Ca. 50 Schaulustige verfolgten den Überlebenskampf der Unfallbeteiligten, der Großteil mit gezücktem Handy, um den Einsatz auf Foto und Video festzuhalten!"
 
Die Berufsfeuerwehr Graz stand mit 4 Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten