Die GKK führt heuer keine 
Zecken-Impfungen durch

Graz

Die GKK führt heuer keine 
Zecken-Impfungen durch

Heuer gibt’s keine FSME-Impfungen bei der GKK. Das Land bietet aber Alternative an.

24.770 Steirer ließen sich im Vorjahr bei der steirischen Gebietskrankenkasse in Graz und in Außenstellen gegen die Zecken-Krankheit FSME impfen. Heuer wird es aber keine Zecken-Impfungen geben. Grund: die Herstellerfirma Novartis konnte den FSME-Impfstoff wegen eines produktionsbedingten Ausfalls nicht mehr rechtzeitig liefern. Für die Herstellung des Impfstoffes gab es zu wenige Anti-­Gene. Auch ein zweiter Produzent kann keine mengen- und zahlenmäßige Liefergarantie geben.

Alternative.
Wer sich aber doch impfen lassen will, der kann die Impfaktionen des Landes in Anspruch nehmen. In Impfstellen der Bezirkshauptmannschaften sowie im Grazer Magistrat kann man sich gegen die gefährliche Gehirnhautentzündung schützen lassen. Dabei vergibt die steirische GKK auch einen Zuschuss von 3,70 Euro.

Die Zahl der FSME-
Erkrankungen ist rückläufig: Zwölf Steirer wurden im Vorjahr krank, ein 73-Jähriger starb in Folge eines Zeckenbisses.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten