LKW

138.000 Euro Schaden

Mit geklautem Lkw Baumaschinenpark abgetragen

Besonders dreist gingen Diebe in Feldkirchen vor. Mit einem gestohlenen LKW transportierten sie einen ganzen Baumaschinenpark ab.

Schwere Beute haben unbekannte Täter in Feldkirchen (Bezirk Graz-Umgebung) gemacht: Sie stahlen den Sattelzug einer Wäschefirma und benutzten ihn, um anschließend fremde Baumaschinen abzutransportieren. Wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag mitteilte, entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von 138.000 Euro.

Die Diebe drangen Dienstag früh in das Areal der Wäschereinigungsfirma ein und brachen einen versperrten Sattelzug im Wert von rund 42.000 Euro auf. Daraufhin fuhren sie mit dem gestohlenen Schwerfahrzeug auf das benachbarte Betriebsgelände einer Baufirma und luden dort die bereits zur Zustellung vorbereiteten Wäschepaletten ab. Den geleerten Lkw füllten sie dann mit einer Tauchpumpe, einer Rüttelplatte, einem Kompaktbagger, einem Zweitaktstampfer, einem Fugenschneider, vier Steinbandsägen, drei Bautrocknungsgeräten, einer Ladeschaufel, Seilgreifzügen, einer Staplergabel, einem Stromaggregat und einem Kompaktlader - im Gesamtwert von 96.000 Euro. Nach getaner "Arbeit" durchstießen sie mit dem Sattelzug die Grundstückseinfriedung und fuhren in Richtung Südautobahn (A2) davon.

Laut Exekutive wurde der Sattelzug gegen 3.00 Uhr noch von einem Mitarbeiter gesehen, der Richtung Graz unterwegs war und dem auffiel, dass an dem Auto ein Licht nicht funktionierte. Er wollte seinen Kollegen auf den Defekt aufmerksam machen und rief ihn an - dieser war aber nicht im Dienst. Daraufhin verständigte er die Polizei.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten