unfall

Unfall

Schüler von Pkw niedergestoßen

Artikel teilen

Der Zehnjähriger rannte hinter dem Schulbus vorbei. der Autolenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten.

Ein zehnjähriger Schüler ist am Donnerstag in der Obersteiermark beim Überqueren der Straße von einem Pkw niedergestoßen worden. Der Bub war hinter einem Schulbus in Neuberg an der Mürz (Bezirk Mürzzuschlag) vorbei in Richtung Wohnhaus gelaufen.

Der 70-jährige Autolenker konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr vermeiden. Der Zehnjährige wurde verletzt und in das LKH Leoben gebracht, hieß es am Freitag seitens der Exekutive.

Gegen 14.10 Uhr wollte der Pensionist aus Wolfsberg (Kärnten) mit seinem Pkw an einem Schulbus, aus dem gerade Kinder ausgestiegen waren, vorbeifahren. Plötzlich rannte der Schüler über die B23. Das Auto erfasste den Buben und schleuderte ihn auf die Fahrbahn. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Zehnjährige im Krankenhaus stationär aufgenommen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo