Rettung

Chronik

Steirer raste gegen Linienbus: 5 Verletzte

Artikel teilen

29-jähriger Autofahrer schwer verletzt ins LKH Graz geflogen - Drei Fahrgäste im Spital, Buslenker leicht verletzt

Ein 29-jähriger Oststeirer ist am Freitag mit seinem Geländewagen im Bezirk Weiz gegen einen Linienbus geprallt und schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen werden. Der Buslenker sowie drei seiner Fahrgäste erlitten ebenfalls Blessuren und wurden teilweise in Krankenhäuser gebracht, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Samstag mit.

Der 29-Jährige aus Birkfeld (Bezirk Weiz) war gegen 15.00 Uhr auf der B72, der Weizer Straße, im Gemeindegebiet von St. Kathrein am Hauenstein in Richtung Alpl vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit auf die linke Fahrbahnseite geraten. In dem Moment kam ihm der Linienbus - Strecke Krieglach nach Ratten und gelenkt von einem 44-jährigen Obersteirer - entgegen. Der Busfahrer versuchte noch auf das Bankett auszuweichen, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern.

Der Oststeirer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Alko-Test war wegen seiner Verletzungen nicht möglich, daher wurde eine Blutabnahme angeordnet. Das Ergebnis lag Samstagmittag noch nicht vor. Die drei Fahrgäste wurden indessen in den Krankenhäusern Bruck und Mürzzuschlag stationär aufgenommen. Der Buslenker konnte nach der ambulanten Behandlung in häusliche Pflege entlassen werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden.

Die stärksten Bilder des Tages

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo