Innsbrucker Ärzte futtern Patienten das Essen weg

Jetzt Verboten

Innsbrucker Ärzte futtern Patienten das Essen weg

Das "Wegessen" wurde nun vom Klinikvorstand mit einem schriftlichen Aushang verboten.

Wer derzeit mit offenen Augen durch die Innsbrucker Klinik geht, kann ein kurioses Schriftstück entdecken. Wie der ORF berichtet, werden auf dem Papier die Mitarbeiter des Krankenhauses angewiesen, den Patienten nicht mehr das Essen zu stehlen. "Die von der Zentralküche des Landeskrankenhauses gelieferten Waren und Speisen sind ausschließlich für die Versorgung der Patienten bestimmt. Den Mitarbeitern ist die Konsumation dieser Waren nicht gestattet."

Bananen und Snacks beliebt
Aufgefallen waren die "Diebstähle" Markus Wille, seines Zeichens Zentralküchenzuständiger der Klinikverwaltung. Er beschwerte sich über den untragbaren Zustand und empfahl das Schreiben an die Mitarbeiter. Besonders beliebt sind offenbar Bananen und Snacks, die reihenweise verschwunden sind.

Konkrete Einzelfälle sind nicht bekannt, allerdings wurden einzelne Patientenbeschwerden bestätigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten