Tirol-Wahl: Einstimmiger ÖVP-Beschluss für vorgezogene Wahlen

Landesparteivorstand

Tirol-Wahl: Einstimmiger ÖVP-Beschluss für vorgezogene Wahlen

Teilen

Der Tiroler ÖVP-Landesparteivorstand beschloss, dass früher und nicht wie vorgesehen erst im Frühjahr 2023, gewählt werden soll.

Innsbruck. Der Tiroler ÖVP-Landesparteivorstand hat am Montag Wirtschaftslandesrat Anton Mattle einstimmig als Landeshauptmann-Kandidat für die kommende Landtagswahl nominiert. Zudem beschloss die ÖVP ebenfalls einhellig, dass früher und nicht wie vorgesehen erst im Frühjahr 2023, gewählt werden soll. LH Günther Platter hatte angekündigt, nach 14 Jahren nicht mehr antreten zu wollen. Bei einer Pressekonferenz sagte er zu seinem Schlussstrich: "Es ist einmal genug".

Der einstimmige Beschluss auf Neuwahl betraf kein konkretes Datum. Platter nannte aber den 25. September als Wunschtermin. Nun gehe man in Gesprächen mit den anderen Parteien. Bereits für Montagabend war das erste Gespräch vorgesehen, erfuhr die APA aus ÖVP-Kreisen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo