Polizeiwagen

Brandstiftung

Vandalen verwüsten Innsbrucker Uni

Unter anderem Fernseher angezündet, Scheibe eingeschlagen und Automat aufgebrochen.

Die Polizei in Innsbruck hat nach einem Feuer bei einem Uni-Gebäude in der Technikerstraße Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Die Einsatzkräfte waren kurz vor zwei Uhr früh alarmiert worden und hatten den Brand im Untergeschoß rasch unter Kontrolle gebracht, bestätigte die Polizei am Sonntag einen Bericht von "ORF Radio Tirol". Das Feuer dürfte gelegt worden sein.

Gebrannt hatte ein umgestoßener Fernseher. Dass dieser von selbst Feuer gefangen haben könnte, schlossen die Ermittler aus. Zudem sei ein Computer beschädigt, eine Scheibe eingeschlagen und ein Automat mit Süßigkeiten aufgebrochen worden.

Ob abgesehen von den Süßigkeiten auch sonst etwas im Gebäude gestohlen wurde, stand zunächst nicht fest. Die Ermittler sicherten Spuren am Tatort. Diese müssten nun ausgewertet werden, hieß es.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten