"Todes- Stunt" überlebt

Bursch "surft" auf Auto

"Todes- Stunt" überlebt

Lehrling fliegt auf Dach - Lenkerin fährt weiter.

Auf diesen unfreiwilligen Stunt hätte Phillip S. (15) wohl lieber verzichtet: Am Dienstagabend klammerte sich der Lehrling verzweifelt an das Dach eines fahrenden Autos. Erst nach mehreren Metern stoppte es endlich:

Vorgeschichte: In St. Veit an der Glan bremste eine 71-jährige Lenkerin trotz grüner Ampel abrupt ab. Hinter ihr fuhr der 16-jährige Lehrling Sandro G. mit seinem Moped. Der Bursche konnte nicht mehr abbremsen, krachte mit voller Wucht gegen das Auto. Sandro selbst stürzte auf die Straße. Doch Phillip S., der hinter ihm auf dem Moped saß, schleuderte es mit voller Wucht auf das Autodach der Pensionistin.

Statt den Pkw zu stoppen, raste die Lenkerin unbeirrt weiter. Phillip S. krallte sich mit einer Hand an der Dachreling fest, mit der anderen hämmerte er auf das Auto ein. Umsonst – erst andere Verkehrsteilnehmer retteten ihn. Sie hupten so lange, bis die Lenkerin stoppte. Phillip S. kam mit Prellungen davon.

ÖSTERREICH: Wie hast du diesen Horror erlebt?
Phillip S.:
Ich habe versucht, mich an der Dachreling festzuhalten und gehofft, dass das Auto endlich stehen bleibt.

ÖSTERREICH: Konntest du dich bemerkbar machen?
Phillip S.:
Durch Klopfen auf das Dach wollte ich mich bemerkbar machen, doch erst als entgegenkommende Fahrzeuge zu hupen begannen, stoppte die Frau.

ÖSTERREICH: Wie geht es dir jetzt?
Phillip S.:
Ich habe nur ein paar Prellungen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten