Arbeiter geriet in Stromkreis

Traismauer

Arbeiter geriet in Stromkreis

Der 20-jährige wurde mit dem Oberkörper in einen Schaltschrank gezogen.

Ein 20-jähriger Betriebselektriker ist Montagnachmittag in einem Betrieb in Traismauer (Bezirk St. Pölten) in einen Stromkreis geraten.

Betriebsleiter fand den Verunglückten
Der junge St. Pöltner wurde mit dem Oberkörper bis zu den Hüften in den 400-Volt-Schaltschrank gezogen, berichtete die Sicherheitsdirektion Niederösterreich. Der Betriebsleiter fand den Elektriker bewusstlos in dem Kasten kauernd.

Christophorus brachte ihn ins AKH
Zwei herbeigerufene Arbeiter unterbrachen mittels Notfallschaltern die Stromzufuhr und bargen den Bewusstlosen aus seiner Lage. Ein Rettungsteam und die Besatzung des ÖAMTC-Notarzthubschraubers Christophorus reanimierten den Verunfallten. Nachdem der Zustand stabilisiert werden konnte, wurde der Verunglückte in das AKH Wien geflogen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten