Bild: APA

Unfälle in OÖ

Führerscheinneuling mit 2,28 Promille

Der 20-Jährige verursachte im Suff mehrere Sachschaden-Unfälle.

Ein 20-jähriger Führerscheinneuling hat in der Nacht auf Samstag in Regau (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich mit 2,28 Promille Alkohol im Blut mehrere Unfälle verursacht. Er beschädigte dabei insgesamt drei Fahrzeuge. Danach beging er Fahrerflucht, er konnte wenig später von der Polizei angehalten werden. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Samstag mit.

Die Fahrt des jungen Mannes aus Pfaffing (Bezirk Vöcklabruck) begann um 23.50 Uhr bei einem Kino in Regau. Dort stieß er beim Ausparken gegen zwei Fahrzeuge, die er beschädigte. Danach fuhr er davon. Augenzeugen hatten den Vorfall beobachtet und verständigten die Polizei. Die Besatzung eines Streifenwagens entdeckte den 20-Jährigen kurz darauf auf der Salzkammergut Straße. Der Führerscheinneuling raste mit stark überhöhter Geschwindigkeit Richtung Vöcklabruck, wobei er ein entgegenkommendes Auto touchierte. Auch hier beging er Fahrerflucht. Die Streife konnte den Mann schließlich in der Nähe des Bahnhofes anhalten. Ein durchgeführter Alko-Vortest ergab 2,28 Promille, den Alkomattest verweigerte er. Dem jungen Mann wurde der Führerschein abgenommen, außerdem wird er wegen zahlreicher Verkehrsdelikte angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten