Verdächtiger ging auf Beamte los

Graz

Verdächtiger ging auf Beamte los

Der Schwarzafrikaner brach dem Polizisten zwei Rippen und entkam.

Ein wegen Drogenhandels verdächtiger Schwarzafrikaner hat sich am Freitag im Grazer Stadtpark gegen die Amtshandlung der Polizei widersetzt und dabei einem Beamten so heftige Tritte und Schläge gegen den Oberkörper versetzt, dass zwei Rippen brachen und der Uniformierte nun dienstunfähig ist. Dem Unbekannten gelang die Flucht, hieß es am Samstag seitens der Bundespolizeidirektion Graz.

Schlug zu und entkam
Gegen 21.15 Uhr beobachteten Polizisten den Schwarzafrikaner im Bereich Erzherzog Johann Allee und Glacisstraße beim Hantieren mit verdächtigen Substanzen. Sie stellten ihn zur Rede, doch plötzlich wurde der Verdächtige aggressiv und ging auf die Beamten los. Nachdem er einige Male zugeschlagen und zugetreten hatte, ergriff er die Flucht und wurde auf der Glacisstraße sogar noch von einem Auto gestreift. Da er sich dabei offenbar nicht verletzt hatte, rannte er weiter. Zurück blieb nur seine krautähnliche Substanz, es dürfte sich um Marihuana handeln, und sein Fahrrad.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten