feuerwehr

Gebäude zerstört

28 Feuerwehrleute bei Hausbrand verletzt

Die Einsatzkräfte erlitten Rauchgasvergiftungen, eine Feuerwehrfrau musste ins Spital.

28 Feuerwehrleute haben am Montagabend bei einem Großbrand in Au (Bregenzerwald) Rauchgasvergiftungen erlitten. 27 Einsatzkräfte wurden in einem Sanitätszelt ambulant von einem Arzt betreut, eine Feuerwehrfrau musste stationär im Spital aufgenommen werden. Der Brand war gegen 21.00 Uhr in einem Einfamilienhaus ausgebrochen. Die Bewohner bemerkten den Rauch und alarmierten die Einsatzkräfte. Das Gebäude wurde durch das Feuer zerstört.

Der Brand war im ersten Obergeschoß des Einfamilienhauses entstanden und breitete sich rasch zum Dachstuhl hin aus. Vermutlich hat der brennende Dachbelag die starke Rauchentwicklung ausgelöst. Es habe sich über dem betroffenen Gebiet eine Rauchglocke gebildet, die zunächst nicht abzog. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar. Am Dienstag untersuchten Brandermittler der Polizei die Ruine.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten