cobra_einsatz

Polizisten verletzt

Cobraeinsatz: Vorarlberger rastete aus

Der 29-Jährige drosch mit dem Tischbein ein. Zwei Beamte wurden verletzt. Die Polizei war nach einem häuslichen Streit gerufen worden.

Die Vorarlberger Polizei hat am Mittwochabend in Feldkirch einen rabiaten 29-Jährigen festgenommen, der zwei Polizisten mit einem hölzernen Tischbein attackiert hatte. Der Verdächtige konnte nach einem Handgemenge unter dem Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden. Zur Festnahme wurde das Einsatzkommando Cobra hinzugezogen. Die beiden verletzten Beamten mussten im Landeskrankenhaus Feldkirch behandelt werden.

Die beiden Polizisten waren gegen 17.30 Uhr zu einem häuslichen Streit in eine Wohnung gerufen worden. Vor dem Hauseingang versuchte der 29-Jährige, der durch ein eingeschlagenes Fenster ins Freie gelangt war, einen der Polizisten von hinten mit einem massiven Tischbein aus Holz anzugreifen. Dieser konnte dem geplanten Schlag auf den Kopf ausweichen, wurde aber am Ohr getroffen.

Dienstwaffe entrissen
Im anschließenden Handgemenge konnte der 29-Jährige die Dienstwaffe eines der Beamten an sich bringen und wollte offenbar auch abdrücken. Die beiden Polizisten konnten den wütenden Mann aber mit Pfefferspray außer Gefecht setzen und niederringen. Gegen den Mann bestehe ein Waffenverbot, dennoch hatte der 29-Jährige drei Messer bei sich, hieß es.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten