Wegen "Crocs": Kärntner stürzt 40m ab

Klagenfurt-Land

Wegen "Crocs": Kärntner stürzt 40m ab

Der 53-jährige Mann ist noch an der Unfallstelle verstorben.

Ein 53 Jahre alter Mann ist am Samstag am sogenannten Zwanzgerberg bei Klagenfurt (Bezirk Klagenfurt-Land) bei einer Bergwanderung rund 40 Meter über eine Felswand in den Tod gestürzt. Angaben der Landespolizeidirektion Kärnten zufolge dürfte der Mann aufgrund ungeeigneten Schuhwerks ausgerutscht sein: Er trug bei der Wanderung "Crocs".

Die Lebensgefährtin des Mannes erstattete gegen 16.00 Uhr in Ebenthal Anzeige. Um 18.45 Uhr wurde der Vermisste von der Besatzung des Polizeihubschraubers "Libelle" im Bereich des sogenannten Pichlerkreuzes ausfindig gemacht. Er wurde von der Alpinpolizei und der Bergrettung Klagenfurt geborgen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten