Auto landet im Wiener Donaukanal
Auto landet im Wiener Donaukanal
Auto landet im Wiener Donaukanal
Auto landet im Wiener Donaukanal
Auto landet im Wiener Donaukanal
Auto landet im Wiener Donaukanal

Wien

Auto landet im Wiener Donaukanal

Mann vergaß Handbremse anzuziehen - Wagen kam ins Rollen.

Zu einem spektakulären Einsatz rückte die Wiener Berufsfeuerwehr am Samstagvormittag aus: Ein Kleinwagen war im Donaukanal versunken.

Gegen 7.00 Uhr früh stellte der Mann seinen Pkw auf einem Parkplatz beim Brigittenauer Sporn ab - vermutlich, ohne die Handbremse anzuziehen. Nachdem der Mann das Fahrzeug verlassen hatte, geriet es in Bewegung und rollte über eine Böschung in den Donaukanal. Die Strömung riss das untergehende Auto mit, erst etwa 100 Meter stromabwärts blieb es unter einem Steg stecken.

Die Feuerwehr rückte mit sieben Fahrzeugen, 15 Einsatzkräften und Tauchern an, um den Pkw zu bergen. Mit einer Seilwinde wurde der Kleinwagen aus dem Wasser gehievt. Verletzt wurde niemand.