Nächster Juwelen-Coup in Wien

City-Juwelier geplündert

Nächster Juwelen-Coup in Wien

Beim Überfall mitten im Weihnachtstrubel erbeutete das Täter-Duo ein Vermögen.

Im Gegensatz zu den Tätern am Kohlmarkt kamen die hier in der Nacht: Ein Zeuge hörte Sonntag gegen 22.30 Uhr einen lauten Knall. Kurz darauf sah er zwei Gestalten davonlaufen. Er alarmierte die Polizei. Unbekannte hatten beim Nobel-Juwelier Köck Am Graben die Vitrine ausgeräumt. Die Täter erbeuteten Schmuck und Uhren im Wert von geschätzten 50.000 Euro. Gegenüber ÖSTERREICH winkte Geschäftsbesitzer Reinhard Köck ab: „Alles halb so schlimm.“ Auch die Auslage des Juweliers war Montagfrüh wieder wie neu. Anders erging es den Preziosen-Kollegen von Schullin:

Pink-Panther-Räuber 
erbeuten 900.000 Euro
900.000 Euro – so hoch soll die Beute der Räuber sein, die Donnerstagnachmittag den Promi-Juwelier am Kohlmarkt stürmten und damit einen der größten City-Coups landeten. Die Täter täuschten einen Security, schlugen ihn nieder und plünderten aus den Vitrinen die teuersten Uhren. Die Fahndung nach den zwei Mitgliedern der berüchtigten Pink-Panther-Bande läuft – ÖSTERREICH berichtete. Hinweise an jede Polizeidienststelle.