Foxi

Irre

Paar geht mit zahmem Fuchs in Wien Gassi

Passanten auf einer von Wiens größten Einkaufsmeilen trauten ihren Augen nicht.

Am Montag bot sich Fußgängern mitten am Graben im ersten Wiener Gemeindebezirk ein ungewohntes Bild: gegen 13.30 ging eine deutsches Pärchen mit einem zahmen Fuchs spazieren. Sie schoben das Tier in einem Kinderwagen vor sich her, berichtet Radio Ö24-Redakteurin Tanja Pfaffeneder, die Zeuge der skurrilen Szene wurde.

Diashow: Paar geht mit Fuchs in Wien spazieren

Fuchs lebt seit Unfall bei dem Paar

Das Paar berichtete, dass "Foxi" einen Unfall hatte und eingeschläfert werden sollte. Die beiden Deutschen setzten sich für das Tier ein und konnten ihm nach unzähligen Anträgen und einem Prozess, den sie gewannen, das Leben retten. Weil ein Auswildern nach ihrer Pflege nicht mehr möglich ist, lebt der Fuchs jetzt bei dem Paar.

"Foxi" macht auch Schulbesuche

Jetzt versucht das Paar das Bild, dass die Gesellschaft von Füchsen hat, zu ändern und besucht mit Foxi Schulen und Kindergärten, wo die Kinder ihn streicheln dürfen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten