Student fuhr Wiener U-Bahn-Netz in vier Stunden ab

Neuer Weltrekord

Student fuhr Wiener U-Bahn-Netz in vier Stunden ab

Oliver Jez fuhr das ganze Wiener U-Bahnnetz in weniger als vier Stunden ab.

Nur einen Tag vor Weihnachten startete der 22-jährige Student Oliver Jez einen ganz besonderen Weltrekordversuch. Der gebürtige Mödlinger wollte als erster Mensch das gesamte Wiener U-Bahn-Netz unter vier Stunden abfahren und es damit ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen.
 
Jez startete um 10:30 zusammen mit zwei Freunden und zwei Zeugen in der U6-Station Siebenhirten. In Folge musste der Medizinstudent jede der 109 Stationen abklappern, Umsteigestationen wie Karlsplatz oder Westbahnhof musste er nur einmal besuchen.
 
© Facebook
Student fuhr Wiener U-Bahn-Netz in vier Stunden ab
× Student fuhr Wiener U-Bahn-Netz in vier Stunden ab
 
Nach exakt 3 Stunden, 59 Minuten und 53 Sekunden kam Jez schließlich in der letzten Station (Oberlaa) an, wodurch er sein Ziel geschafft hat. Ob er es mit seinem Rekord wirklich ins  Guinness-Buch der Rekorde schafft, wird derzeit noch geprüft.
 
Welche Route er nahm, will der 22-Jährige unterdessen nicht verraten. Er will es Nachahmern nicht allzu leicht machen. 
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten