Blaulicht

Dieb klaut Uber & rast davon

Wieder Geisterfahrer-Alarm am Ring

Teilen

Ein Uber-Fahrer wollte einem Fahrgast mit dem Koffer helfen, als der Dieb ins Auto sprang und losfuhr.

Erst am Donnerstag sorgten gleich zwei Lenker in Wien für Aufsehen, als sie mitten am Wiener Ring zu Geisterfahrern wurden. Zum Glück endete dieses Chaos ohne Unfall oder Verletzte, sondern lediglich mit einem Hup-Konzert. Nur einen Tag später herrschte aber wieder Geisterfahrer-Alarm auf der Ringstraße.

Denn ein Uber-Fahrer holte am späten Freitagabend kurz vor Mitternacht gerade einen Fahrgast am Schottenring 25 ab. Da die Frau einen schweren Koffer dabei hatte, stieg der Fahrer aus und half ihr diesen im Kofferraum zu verstauen. Dabei ließ er aber den Schlüssel stecken und die Wagentüre seines Dacia Lodgy offen. Und in dieser Sekunde witterte ein dreister Dieb offenbar seine Chance. Unbemerkt kletterte er in den Wagen und fuhr damit davon. Zu allem Übel fuhr er nicht nur viel zu schnell, sondern auch noch entgegen der Fahrtrichtung.

Zum Glück hatte ein Streifendienst der WEGA den Geisterraser zufällig bemerkt und beendete seine irre Flucht wenige Hundert Meter später. Wie passend: Die beiden Beamten stoppten den dreisten Dieb direkt vor der Landespolizeidirektion am Schottenring und nahmen den 50-jährigen Rumänen fest. Er zeigte sich geständig.

Am Samstag wurde er auf freien Fuß wegen schweren Diebstahls angezeigt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo