Zwei Pkws krachten gegen Hausmauern

Südoststeiermark

Zwei Pkws krachten gegen Hausmauern

Unbekannte lösten Bremsen bei Sattelanhänger - Alkoholisierte Lenkerin prallte in Graz gegen Haus und Ampel.

Bei Unfällen in der Steiermark prallten am Sonntag gleich zwei Fahrzeuge gegen Häuser und beschädigten diese zum Teil schwer. Im Bezirk Südoststeiermark durchschlug ein Sattelanhänger, bei dem Unbekannte die Bremsen gelöst hatten, eine Mauer. In Graz prallte eine alkoholisierte Lenkerin gegen ein Haus und anschließend an eine Ampel, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mit.

23.000 Euro Schaden
Die Unbekannten lösten in Lembach bei Riegersburg gegen 7.45 Uhr mit dem Schnelllöseknopf die mechanische Feststellbremse und die Druckluftbremse des Anhängers, der auf einem abschüssigen Straßenstück abgestellt war. Dieser setzte sich in Bewegung und krachte gegen ein Einfamilienhaus. Durch den Aufprall wurden das Mauerwerk und das gesamte Badezimmer schwer beschädigt. Die Höhe des Schadens beträgt ungefähr 23.000 Euro, Personen wurden keine verletzt.

Alko-Test positiv
In Graz hatte eine 51-Jährige gegen 20.00 Uhr auf der Conrad-von-Hötzendorfstraße eine rote Ampel übersehen: Sie verriss ihren Pkw nach rechts, da an der Kreuzung schon zwei Autos angehalten hatten. Dabei stieß sie zuerst gegen eine Hausmauer und dann gegen die Standsäule der Ampel. Die Lenkerin wurde mit Verletzungen ins LKH Graz eingeliefert, der Alkoholtest war positiv.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten