FPÖ zieht bei Nationalratswahl davon

ÖSTERREICH-Umfrage

FPÖ zieht bei Nationalratswahl davon

26,9 % erreichte die FPÖ mit Jörg Haider bei der Nationalratswahl 1999 – Heinz-Christian Strache ist inzwischen auch so weit. In der aktuellen Gallup-Umfrage für ÖSTERREICH (400 Befragte vom 16. bis 18. Juni) kann die FPÖ ihren ersten Platz ausbauen: Ein Plus von einem Prozentpunkt macht 27 % – das ist klar vor der SPÖ von Kanzler Werner Faymann, die stabil bei 25 % bleibt.

umfrage.jpg

ÖVP kann nicht von der 
EU-Wahl profitieren
Warum die FPÖ so gut liegt, ist klar: Die Österreicher sind mit der Arbeit der Regierung nicht zufrieden. Sage und schreibe 69 %, also mehr als zwei Drittel der Befragten, sehen die Performance der Großen Koalition kritisch. Nur 22 % sind mit Faymann, Spindelegger und Co. zufrieden.

Die ÖVP von Michael Spindelegger haben die Freiheitlichen ohnehin schon lange abgehängt: 21 % erreichen die Schwarzen diesmal – damit halten sie ihren Wert von der letzten Umfrage.
Die ÖVP kann also aus dem Wahlsieg bei der EU-Wahl keinerlei Vorteil ziehen.

140619_Regierung_zufrieden.jpg

Europawahl gibt Grünen einen ordentlichen Schub
Sehr wohl aber die Grünen: Eva Glawischnigs Truppe kommt auf 14 % und liegt damit in etwa bei demselben Wert, den sie bei der EU-Wahl hatte (14,5 %). Aber was noch wichtiger ist: Die Neos müssen ihre Hoffnung auf Platz vier wohl für eine längere Zeit begraben.

Neos mit schlechtestem Wert in diesem Jahr
Die Partei von Matthias Strolz kommt nur noch auf 9 % (–2 %) – das ist der schlechteste Wert für die Pinken im heurigen Jahr. Noch nie waren sie unter 10 % gelegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten