Umstrittener Ex-Politiker

Hetz-Plakate gegen Marcus Franz angebracht

Ex-Nationalratsabgeordneter und Wiener Arzt vermutet Hass-Aktion der Linken.

Marcus Franz, Ex-­ÖVPler, Ex-Nationalratsabgeordneter und Wiener Arzt, ist alles andere als unumstritten. Doch nun wurde der Hietzinger Internist zum Opfer einer Hetz-Aktion. In der Nähe seiner Ordination seien von Unbekannten Plakate aufgehängt worden, die ihn u.a. als "Fundamentalisten" bezeichnen.

"Achtung Fundamentalist!
Marcus Franz
... ist stolz auf seine sexuellen Übergriffe
... findet Homosexualität sei moralisch verwerflich
... spricht Frauen das Recht auf Abtreibung ab
... bezeichnet Kinderlosigkeit als amoralisch
... unterstützt rechtsextreme Gruppe.
Marcus Franz ist gegen die Selbstbestimmung von Menschen! Sei du gegen Marcus Franz!", ist darauf zu lesen.

Anzeige erstattet

Der Ex-Politiker vermutet hinter der Plakat-Attacke "persönliche Hetze von Linken", wie er auf Twitter schreibt: "Das ist die linke Wirklichkeit - der Angriff auf Personen."

Marcus Franz erklärte, dass er gegen die Aktion selbstverständlich Anzeige erstatten werde. "Anwalt bereits informiert, Material gesichert. Ich werde weiter berichten, solche Vorgangsweisen müssen geahndet und geächtet werden. Bei persönlichen (und existenziellen) Angriffen hört die Meinungsfreiheit definitiv auf", so der Wiener Arzt auf Twitter.

Linke gegen Hetz-Plakate

Auf Twitter stimmten mehrere Personen, die sich selbst der politischen Linken zuordnen, überein, dass die Aktion zu weit gegangen ist. "Auch wenn meist sehr anderer Meinung, aber so was geht gar nicht und das tut mir leid für Sie", schrieb etwa Ulrike Docekal vom Verein für Konsumenteninformation.

Auch Stern-Redakteurin Sylvia Margret Steinitz kommentierte: "Wir haben hier schon oft über Marcus Franz diskutiert, meine Kelche mit ihm sind Legende. Aber das hier ist 1. strafbar, und 2. macht es mir Angst vor der österreichischen Linken, zu der ich mich selbst zähle."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten