Bandion soll für Anti-Korruptionsakademie arbeiten

VP-Versorgungsjob

Bandion soll für Anti-Korruptionsakademie arbeiten

Doch kein harter Richter-Sessel: Bandion-Ortner wird im Innenressort versorgt.

Ex-Justizministerin Claudia Bandion-Ortner (ÖVP) soll künftig für die Anti-Korruptionsakademie IACA in Laxenburg arbeiten, bestätigte man im Innenministerium einen TT-Bericht. Konkret wird Bandion-Ortner ihre Kontakte nützen, um weitere Staaten zum Beitritt und zur Unterstützung der Akademie zu bewegen.

Damit hätte sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Zum einen wäre sie nicht weiter Anfeindungen in der Justiz ausgesetzt. Zudem wäre ihr Gehalt wohl besser als das einer „kleinen Richterin“.

Die internationale Organisation IACA hat ihren Sitz in Laxenburg bei Wien, involviert sind das Innen-, das Außen- sowie das Justizministerium. Vorsitzender des International Steering Committee der IACA ist Martin Kreutner, früherer Leiter der Korruptionsbehörde des Innenministeriums.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten