Belästigungsvorwürfe: Grünen-Politiker aus Klub geworfen

Innsbruck

Belästigungsvorwürfe: Grünen-Politiker aus Klub geworfen

Chaos-Tage bei den Grünen: Mesut Onay wurde aus dem Klub ausgeschlossen.

Große Aufregung bei den Innsbrucker Grünen. Der grüne Gemeinderat Mesut Onay ist vom Gemeinderatsklub ausgeschlossen worden. Grund dafür sind Vorwürfe der sexuellen Belästigung. Der Fall liegt laut Onay allerdings schon zwölf Jahre zurück.

2005 soll der Grünen-Politiker eine Bekannte sexuell belästigt haben und ihr Nein nicht akzeptiert haben. „Ich habe mich selbstverständlich entschuldigt,“ so Onay gegenüber der Tiroler Tageszeitung. Es soll sich damals aber um keinen Übergriff gehandelt haben, so der Gemeinderat weiter. Außerdem sei der Fall bereits seit Jahren bekannt.

Das Stadtblatt Innsbruck hat die Geschichte nun im Zuge der Causa Pilz wieder aufgerollt, mit dramatischen Folgen für Onay. Der Gemeinderat sollte eigentlich 2018 wieder für die Grünen kandidieren, die Partei zog nun aber offensichtlich die Reißleine. Onay selbst will sich am Montag zu den Vorgängen äußern.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten