Türkei Proteste

Islam-Gesetz

Botschafter warnt vor Riesendemo

Gegenüber K. Nachbaur warnte der türkische Botschafter vor Umsetzung des Islamgesetzes.

Der Antrittsbesuch des türkischen Botschafters bei Kathrin Nachbaur hat jetzt ein Nachspiel. Laut der Team-Stronach-Chefin warnte Mehmet Gögüs, „600.000 Moslems in Österreich gegen uns aufzubringen“, sollte das Islamgesetz in der geplanten Form kommen. Das Gesetz respektiere nicht, dass der ­Islam für Muslime mehr ist als eine Religion.

Nachbaur macht die Aussagen nun in der heutigen Präsidiale zum Thema, was das Büro von Präsidentin Doris Bures bestätigt. Sie erwägt außerdem, den Verfassungsschutz zu informieren.

Gögüs war zu keiner Stellungnahme erreichbar.

(knd)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten