Drozda

Keine Infektion

Corona-Entwarnung bei Thomas Drozda

Der SPÖ-Politiker begab sich nach einem Lech-Urlaub in Heim-Quarantäne. Jetzt wurde er negativ getestet.

Der Coronavirus macht nun auch dem SPÖ-Parlamentsklub zu schaffen. Der frühere Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda hat sich heute nach Absprache mit der Parlamentsdirektion in Heim-Isolation begeben. Das wurde der APA aus der SPÖ bestätigt. Drozda war zuletzt auf Skiurlaub im heute, Dienstag, unter Quarantäne gestellten Lech am Arlberg.

Der SPÖ-Abgeordnete weist keine Symptome auf, wie er ORF-Redakteur Martin Thür schilderte. Er habe sich aber gemäß den Empfehlungen an die Hotline 1450 gewendet. Drozda hatte am Sonntag noch an der Sitzung des Nationalrats, in der zahlreiche Krisengesetze beschlossen wurden, teilgenommen. Näheren Kontakt zu SPÖ-Mitarbeitern soll er in jüngster Zeit aber nicht gehabt haben. Der Abgeordnete hat sich einem Test unterzogen, dieser liegt nun vor und ist negativ, hieß es am Dienstagabend aus der Parlamentsdirektion gegenüber der APA.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten