Faymann berät mit Schulz Griechen- & Ukraine-Krise

Politik-Insider

Faymann berät mit Schulz Griechen- & Ukraine-Krise

Kanzler Faymann traf sich mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in Wien.

Heute soll EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in Wien einen Orden erhalten. Gestern trafen sich der deutsche SPD-Politiker, Bundespräsident Heinz Fischer und Kanzler Werner Faymann zu einem Mittagessen. Danach redeten der SPÖ-Chef und Schulz über die derzeit brisantesten Themen: Griechenland und Ukraine.

„Auf Europa zugehen“
Faymann meint zu der Euro-Krise mit der neuen Syriza-Regierung: „Griechenland muss auf Europa zugehen. Verträge müssen eingehalten werden. Aber durch reines Sparen wird die Wirtschaft nicht wachsen.“

Angesichts der weiteren Kämpfe im Osten der Ukraine erklärt Faymann: „Wir geben den Glauben an den Frieden nicht auf, da er alternativlos ist.“ Der rote Kanzler spricht sich ebenso wie der Parlamentschef gegen EU-Waffenlieferungen an die Ukraine aus.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten