Kanzleramt kontert FPÖ: "35.000 Euro für Konzert plus Orangensaft"

Politik-Insider

Kanzleramt kontert FPÖ: "35.000 Euro für Konzert plus Orangensaft"

PLUS: Grüne mit internen Rivalitäten vor Wahl

Contest. Die FPÖ hat – wie berichtet – eine Anfrage an das Kanzleramt bezüglich des Empfangs für Conchita Wurst gestellt.

35.000 Euro. Auf ÖSTERREICH-Anfrage kontert der höchste Beamte des Kanzleramtes, Manfred Matzka: „Die Kosten für das Conchita-Wurst-Konzert wurden vom ORF und dem Bundeskanzleramt übernommen und liegen bei circa 35.000 Euro. Durch die Verwertung diverser Rechte stehen dem Einnahmen in etwa gleicher Höhe entgegen.“

Brötchen. Der Empfang im Kanzleramt für Wurst und 50 Freunde fällt finanziell und organisatorisch kaum ins Gewicht – solche Empfänge stehen auf der Tagesordnung. Matzka zu ÖSTERREICH: „Für die paar Brötchen und den Orangensaft habe ich noch keine Rechnung.“ Tja …

Grüne mit internen Rivalitäten vor Wahl

Angriff. Die Grünen versuchen bei der EU-Wahl klar vor den Neos zu bleiben.
Parteistrategen sind allerdings auch mit parteiinternen Rivalitäten beschäftigt. Wie berichtet, führt Madeleine Petrovic einen Vorzugstimmenwahlkampf gegen die grüne Nummer zwei auf der EU-Liste, Michel Reimon. Die grüne Bundessprecherin Eva Glawischnig unterstützt Reimon. Petrovic erhält dafür Hilfe von grünen Alt-Granden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten