Pröll, Häupl & Voves schließen Spar-Pakt

Politik-Insider

Pröll, Häupl & Voves schließen Spar-Pakt

Das Landesfürsten-Trio schnürt ein eigenes Sparpaket.

Die mächtigsten Landeshauptleute des Landes gaben sich demonstrativ locker: Niederösterreichs Erwin Pröll und Wiens Michael Häupl versammelten sich auf Einladung von Steiermarks Landeshauptmann Franz Voves und seinem Vize Hermann Schützenhöfer zum informellen Gipfeltreffen in Schladming.

In der "Holzhackerhütte" - auch die Ehefrauen der Herren waren anwesend - besprachen die Länderchefs das Sparpaket.

Pröll und Voves wollen jedenfalls auch bei der eigenen Verwaltung sparen und etwa Nationalrat und Bundesrat verkleinern. Über Prölls Vorschlag, das Amt des Bundespräsidenten überhaupt gleich abzuschaffen, soll sich Häupl in diesem kleinen Kreis amüsiert-ironisch gezeigt haben.

Das Länderfürsten-Trio einigte sich aber auch, bei dem Aus der Landes-und Bezirksschulräte mitzumachen. Immerhin wollen die Länder zeigen, dass sie "keine Bremser" seien. Wenig Freude sollen Häupl, Voves und Pröll hingegen mit allfälligen Schließungen von Spitälern haben.

Zudem wollen die Herren sicherstellen, dass es zu "keinen unfairen Härten kommt". Einig seien sich alle drei - so Insider -, dass es zu einer Solidar-Steuer für "die Superreichen" kommen solle. Was den Kanzler freuen wird.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten