Rendi-Wagner besucht ihren Kindergarten & trifft 'Verehrer' am Markt

Politik-Insider

Rendi-Wagner besucht ihren Kindergarten & trifft 'Verehrer' am Markt

Die SPÖ-Chefin besuchte die Siedlung, in der sie aufwuchs. 

Der Beginn ihrer Wahlkampftour durch Österreich in Wien wurde für Pamela Rendi-Wagner auch zum Spaziergang zurück zu den eigenen Wurzeln. Gestern Vormittag besuchte die SPÖ-Spitzenkandidatin - ohne Medienbegleitung - die Per-Albin-Hansson-Siedlung in Meidling, in der sie ihre ersten sieben Lebensjahre verbracht hatte. Nach Gesprächen mit Gemeindebaubewohnern wollte sie zum Schluss alleine durch die Siedlung gehen, um zu "sehen, ob ich unsere alte Wohnung wiederfinde", erzählt die Rote danach ÖSTERREICH. Sie fand sie ebenso wie ihren Kindergarten von einst.

Mit Kindern unterhielt sich die zweifache Mutter auch danach in einem Wohnprojekt der Volkshilfe Wien im 14. Wiener Gemeindebezirk. Dort wohnen Kinder aus unterschiedlichsten Gründen - manche müssen vor Gewalt in Sicherheit gebracht werden - gemeinsam mit Betreuern zusammen.

»Wir sind Verehrer von Ihnen aus Mattersburg«

Gestern Nachmittag spazierte die Ex-Gesundheitsministerin anschließend durch den Wiener Naschmarkt -begleitet von Journalisten und Kameras. Mit dabei sind auch einige Bürger, die via Facebook und Instagram gefragt hatten, ob sie die SP-Chefin begleiten könnten. Rendi-Wagner inspiziert einen Gemüsemarkt, redet angetan mit dem Händler über seine biologisch angebauten Produkte.

"Hallo, wir sind Verehrer aus dem Burgenland", kommen drei Männer mittleren Alters auf sie zu. Die Ärztin plaudert locker mit ihnen. Woher sie denn kämen, fragt sie. "Aus Mattersburg", antworten sie. "Am Montag kommen wir dann wieder, wenn du das Burgenland besuchst", sagen sie ihr. "Grüßt den Dosko", lacht Rendi-Wagner, bevor sie Selfies mit einem spanischen Paar macht und dann weiter durch den Naschmarkt schlendert. Heute setzt Rendi-Wagner ihre Tour dann in Niederösterreich fort.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten