Fekter

Kirchen-Rebellen

Die Wut nimmt zu

Ober-Rebell Schüller: Er will verstaubte Kirchen-Regeln abschaffen.

Zwei aufmüpfigen Pfarrern wurde das Dechant-Amt vonseiten der Kirchenleitung bereits entzogen. Sowohl der Salzburger Pfarrer Josef Lehenauer (siehe Interview unten) als auch Pfarrer Peter Meidinger (NÖ) mussten ihre Posten aufgeben, weil sie der „Ungehorsam“-Initiative von Helmut Schüller angehören.

Zwar hatte Kardinal Christoph Schönborn in einem Brief an seine Mitarbeiter noch zu beruhigen versucht – „in der Kirche gibt es kein Redeverbot“ –, aber dennoch kocht die Stimmung jetzt hoch. Die Laieninitiative, eine weitere Reformbewegung neben der Pfarrerinitiative, wendet sich in einem offenen Brief an Kardinal Christoph Schönborn. In dem Schreiben heißt es, Schönborn solle dem Druck aus Rom standhalten. Die Laieninitiative findet deutliche Worte: „Wenn Sie weitergehen, vertreiben Sie Ihre besten Mitarbeiter und lösen eine neue Welle von Kirchenaustritten aus.“

Oberösterreichische Rebellen schließen sich zusammen
In Oberösterreich sind die Kirchenreformer bereits einen Schritt weiter. Laien- und Pfarrerinitiative sowie „Wir sind Kirche“ schlossen sich zusammen und legten der Kirchenleitung ein gemeinsames Papier mit Forderungen auf den Tisch. Unter anderem sollen Pfarrer nur eine Pfarre betreuen.

ÖSTERREICH: Warum wurden Sie als Dechant nicht verlängert?
Pfarrer Josef: Die Kirchenleitung hat die Wahl beeinflusst. Die Erzdiözese Salzburg hat angekündigt, die Wahl nicht zu akzeptieren.

ÖSTERREICH: Hat das mit der Pfarrerinitiative zu tun?
Pfarrer: Sie haben mir gesagt, weil ich bei der Initiative bin, ist das Vertrauen in mich nicht mehr da. Unter normalen Umständen hätte ich die Wahl gewonnen.

ÖSTERREICH: Werden Sie bei der Pfarrerinitiative bleiben?
Pfarrer: Ich will mich nicht einschüchtern lassen. Die Kirche braucht Erneuerung und ich habe die Bevölkerung hinter mir.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten