fekter

Integration am Arbeitsmarkt

Fekter eröffnet "Haus für Bildung und Integration"

Sprachkurse und Job-Coaching sollen die Arbeitsmarktfähigkeit fördern.

Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) eröffnet am Freitagnachmittag das neue "Haus der Bildung und beruflichen Integration" des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF). Diese "Habibi" genannte Einrichtung soll unter einem Dach Sprachkurse, berufliche Qualifizierung und Job-Coaching bieten und damit die Arbeitsmarktfähigkeit und die Integration fördern, wie ÖIF-Geschäftsführer Alexander Janda anlässlich der Eröffnung erklärte.

Berufsorientierte Sprachausbildung
Dabei setzt man auf Zusammenarbeit mit dem AMS, mit Trägern der Erwachsenenbildung sowie mit Unternehmen. Angeboten werden u.a., Deutschkurse direkt in Unternehmen zu organisieren sowie berufsorientierte Sprachausbildung. Sie wird etwa ein Deutschkurs "Einstieg in die Pflege" angeboten, womit Migranten "fit für medizinisches Vokabular" gemacht werden sollen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten