"Höchstgagen sind leider kein Schutz"

Experten-Interview

"Höchstgagen sind leider kein Schutz"

Experte Hubert Sickinger im Interview mit ÖSTERREICH zu den Polit-Bezügen.

ÖSTERREICH: Sind die hohen Politikergehälter angemessen?
Hubert Sickinger: Bei Ministern kann man sagen: Das sind die Manager der Republik. Die gehören entsprechend entlohnt. Aber bei Parlamentariern ist die Sache schon nicht mehr so klar. Denn sie sind die Vertreter ihrer Wähler und sollten sich daher auch nicht zu sehr von ihnen abheben. Aber es ist eine vertretbare Regelung, ohne undurchsichtige Spesentöpfe.

ÖSTERREICH: Braucht es diese Gehälter, um Spitzenkräfte zu ködern?
Politiker gehören zu den obersten zehn Prozent, was die Einkommen anbelangt. Dass hier gejammert wird, man könne sich den Job finanziell nicht antun, halte ich für gewagt.

Helfen hohe Gehälter gegen Korruption?
Es ist eher umgekehrt, wenn man Politikern so wenig zahlt, dass sie anders kein Auskommen haben. Aber Höchstgagen sind kein Schutz. Italien hat hohe Politikerbezüge und trotzdem ein hohes Ausmaß an Korruption.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten