Hofburg-Thriller: Van der Bellen vorne

Wahl

Hofburg-Thriller: Van der Bellen vorne

Hauchdünner Vorsprung für Ex-Grünen-Chef vor FP-Kandidat Hofer.

In der neuesten Hochrechnung überholt Alexander Van der Bellen Norbert Hofer. Nun steht es 50,1 Prozent für den grünen Kandidaten (49,9 Prozent für Hofer) - in dieser Hochrechnung sind die ersten Wahlsprengel von Wien eingerechnet. Der Auszählungsgrad dieser SORA-Hochrechnung beträgt 71,8 Prozent.

>> Alle Infos im LIVE-Ticker

Zuversicht auf beiden Seiten
Generell herrschte Zuversicht vor, etwa beim Wiener Grünen-Klubobmann David Ellensohn. "Wien wird den Beitrag leisten, dass Alexander Van der Bellen Bundespräsident wird", zeigte er sich überzeugt.

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zeigte sich ebenfalls zuversichtlich, dass der freiheitliche Kandidat Norbert Hofer als Sieger hervorgehen wird. "Wir hoffen und glauben daran, dass am Ende Norbert Hofer die Mehrheit der Österreicher auf seiner Seite haben wird", zeigte er sich nach den ersten Hochrechnungen zuversichtlich.

Er stellte die Hochrechnung des ORF, die ein Kopf-an-Kopf-Rennen sieht, in Frage - die Hochrechnung des Innenministeriums sehe mit 53,1 Prozent "völlig anders aus", meinte Strache am Sonntagnachmittag im ORF.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten