Twitter/Alexandervanderbellen

Bundespräsidentenwahl 2022

First-Dog 'Juli' hält nun Wahlkampfrede für VdB

Knapp vor der Hofburgwahl am Sonntag lässt sich Amtsinhaber Alexander van der Bellen zum Welttierschutztag ein besonders lustiges Video einfallen. Er lässt seinen Hund über die erste Amtszeit erzählen.

Stein des Anstoßes ist der Welttierschutztag, der am heutigen Dienstag stattfindet. First-Dog "Juli" erzählt über ihre sechs Jahre in der Hofburg. Zu Beginn des Videos steht VdB vor der Hofburg und erzählt, es habe so viele Anfragen gegeben, wie es denn Juli in der Hofburg gehe. "Vielleicht lassen wir sie ja einmal erzählen".

Die Stimme leiht sich Juli übrigens von der österreichischen Schauspielerin Verena Altenberger. "Danke, Sascha, dass ich da jetzt so ganz ohne Vorbereitung performen soll", so der leichte humoristische Start des Videos. Kurz darauf stellt Juli fest, dass sie das Rampenlicht mittlerweile aber gewöhnt ist. Sie bezeichnet sich selbst als eine „gute Mischung“. Juli liebt es, mit VdB und seiner Frau Doris zu leben, spazieren zu gehen. Außerdem habe sie viel Geduld, "da gerade jetzt viele ein Selfie wollen".

 

 

Weiters blickt der First-Dog auf die vergangen sechs Jahre zurück und stellt fest, dass es eigentlich nie fad wurde. "Wenn wir zurück in die Hofburg kommen, dann sprinte ich am liebsten den roten Teppich entlang". Alles wird in bester Bildqualität festgehalten, als Juli im Vollsprint durch die Räumlichkeiten brettert. Untermalt werden die Sequenzen mit Bildern aus Treffen, Sitzungen und Diskussionen, welche VdB im Laufe der Amtszeit führte.

Doch auch Juli "sei mit anderen Hunden in Kontakt". Diese seien alle der Meinung "Natur ist wichtig, Bäume besonders". Auch wird VdB als Hundepräsident bezeichnet, die Tierliebe und die Umwelt ganz besonders in den Vordergrund gerückt. Zum Abschluss kommt noch ein Wahlappell an alle Österreicher, vom Wahlrecht auch gebrauch zu machen und den Amtsinhaber zu unterstützen.

Am Sonntag, dem 9. Oktober, steigt die Bundespräsidentenwahl. Van der Bellen geht als haushoher Favorit ins Rennen.