Pogo Vdb

hofburgwahl

Pogo ortet Panik im Lager von Van der Bellen

Die Grüne Jugend trommelt mit einem neuen Anti-Pogo-Sujet für Amtsinhaber Van der Bellen.

"Bier trinken, Van der Bellen wählen": Mit diesem Spruch auf Stickern positioniert sich die Grüne Jugend bei der Bundespräsidenten-Wahl klar für Amtsinhaber Alexander Van der Bellen – Seitenhieb gegen Dominik Wlazny alias Marco Pogo inklusive. Der Chef der Bierpartei ist bekanntlich einer von VdBs Herausforderern.

Und offenbar sieht man Pogo unter den Unterstützern Van der Bellens als echte Gefahr. So schrieb Leah Birnbaumer, geschäftsführende Sprecherin der Grünen Jugend Vorarlberg, in ihrer Insta-Story zu einem Bild des Sujets: "Bier kann man trinken, Van der Bellen aber wählen. Wer Marco Pogo wählt, verhilft der FPÖ zur Stichwahl."

 

 

Pogo sieht die umstrittenen Sticker gelassen: "Wenn die Grünen jetzt solche Sticker kleben, herrscht im VdB-Lager wohl bereits Panik", kommentierte er auf Twitter.

Pogo matcht sich laut Umfrage um Platz 2

© POLITIK-LIVE
Pogo ortet Panik im Lager von Van der Bellen
× Pogo ortet Panik im Lager von Van der Bellen

In der jüngsten ÖSTERREICH-Umfrage liefert sich der Turbobier-Sänger mit 13 Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit FPÖ-Kandidat Walter Rosenkranz (14 Prozent). Van der Bellen lag zuletzt bei 51 Prozent – damit wäre eine Stichwahl knapp aber doch vom Tisch.