Häupl Kurz

Zusammenarbeit vereinbart

Kurz zum Antritt bei Häupl

Häupl hofft auf eine neue Herangehensweise an die Integration.

Der neue Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz (ÖVP) hat am Dienstagnachmittag dem Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) einen ersten offiziellen Besuch im Wiener Rathaus abgestattet. Laut einer Mitteilung des Bürgermeister-Büros wurde eine Zusammenarbeit in Fragen der Integration vereinbart. Kurz war bis zu seinem Wechsel in den Bund ÖVP-Gemeinderat in der Bundeshauptstadt.

Bürgermeister Häupl zeigte sich bei der Unterredung zuversichtlich: "Ich lade Staatssekretär Kurz zur Zusammenarbeit ein. Ich hoffe aber auch, dass mit dem neuen Staatssekretariat eine neue Herangehensweise an das Thema Integration gefunden wird." Wien, so versicherte das Stadtoberhaupt, stehe für vernünftige Lösungen bereit.

"Integration geht nicht nur alle Ministerien an, sondern auch alle Ebenen von Bund über Land bis zu den Gemeinden", betonte Kurz. Integration könne nur miteinander und nie nebeneinander funktionieren: "Das gilt natürlich auch für die Politik. Daher will ich gerade in Wien mit dem Bürgermeister zusammen arbeiten. Ich freue mich, wenn das gelingt."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten